Augmented-Reality-Filter: ein wichtiger Hebel für Ihre Marke

Einführung

Soziale Netzwerke entwickeln sich ständig weiter und bieten immer interessantere Funktionen für Marken. Dies ist der Fall bei Snapchat, Instagram und Facebook, die die ihr Werkzeug zur Filtererstellung für alle zugänglich. Man kann also wieder verschiedene Arten von Augmented-Reality-Filtern um ihre Gemeinschaft zu engagieren.

Inhaltsverzeichnis


Das Gesicht Animation

Mit Face Animation kann man den Nutzer in eine gewünschte Welt verwandeln, 2D/3D-Elemente in sein Gesicht/seinen Kopf integrieren oder sein Gesicht nach Belieben umgestalten.

Sie können also Objekte wie Accessoires auf dem Kopf des Nutzers integrieren oder sein Gesicht verzerren, um einen lustigen Effekt bei Ihrer Community hervorzurufen.


Die Visualisierung von Produkten in 3D

Die 3D-Produktvisualisierung ermöglicht es ganz einfach, Objekte in der erweiterten Realität erscheinen zu lassen. Mit dieser Funktion können Marken einen Filter eines ihrer Produkte anbieten, der auf den Bildschirmen von Smartphones erscheint.


AR-Spiele

AR-Spiele werden mithilfe eines Algorithmus entwickelt und können durch einfache Kopfbewegungen, z. B. Blinzeln, bedient werden. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für AR-Spiele und dies ermöglicht es Marken, einen originellen und kreativen Filter anzubieten.


Immersive Verpackung

Immersive Packaging macht Ihre Verpackung mithilfe von Bilderkennung lebendiger. Der Algorithmus erkennt das Bild der Verpackung und löst eine Animation aus, die direkt auf dem Bildschirm des Smartphones erscheint.

Diese vier verschiedenen Optionen ermöglichen es den Marken, Inhalte viel dynamischer und effektiver anzubieten, je nachdem, was sie wahrgenommen werden soll.


Mit einem Augmented-Reality-Filter die eigene Community engagieren und den Bekanntheitsgrad steigern

Die Erstellung eines Filters ist ein Hebel, den man nicht unterschätzen sollte, im Gegenteil, er kann viel effektiver sein als gesponserte Werbung.

Denn durch die Einfachheit und den lustigen oder ästhetischen Aspekt eines Filters wird die Marke für die Verbraucher zugänglicher, die sich ihr dann näher fühlen. Die Nutzer der Filter werden so zu Empfehlern Ihrer Marke und die Verwendung von Filtern in Stories kann Sie beispielsweise sehr schnell bei neuen Leuten bekannt machen.
Außerdem kann ein Filter sehr schnell viral gehen, daher sollten Sie sich gut überlegen, was Sie tun wollen, ohne bestimmte Aspekte zu verunglimpfen, um Ihre Chance nicht zu verpassen.

Möchten Sie den Sprung wagen und das Engagement Ihrer Community steigern? Kontaktieren Sie einen unserer Experten!


Für seine Produkte werben

Mit der Möglichkeit, Produkte in 3D zu visualisieren, können Sie auch ein neues Produkt oder ein Flaggschiff Ihrer Marke bewerben. Der Nutzer dieses Filters kann dann eine neue Brille mit Animationen um ihn herum "testen" und kann feststellen, dass sie ihm zum Beispiel sehr gut steht.

Es ist auch möglich, Ihre Kunden mit attraktiven Inhalten zu targetieren oder retargetieren, was letztendlich Ihre Konversionsrate erhöht.