Augmented Reality hält Einzug in die Google-Suchmaschine

Seit über einem Jahr startet Google ein Experiment im Zusammenhang mit der erweiterten Realität. Dabei werden 3D-Objekte in die Serps (die verschiedenen Antwortvorschläge auf Ihre Anfrage) integriert, die Sie in Ihre Umgebung projizieren können.

Inhaltsverzeichnis

Eine Google-Funktion, die noch getestet wird

Bisher ist Augmented Reality für Tiere verfügbar und wird in Partnerschaft mit einigen Unternehmen wie Volvo oder der NASA angeboten. Obwohl diese Funktion recht spielerisch und unterhaltsam ist, hat Google dieses Experiment gestartet, um Unternehmen bei der Verbesserung des Einkaufserlebnisses zu helfen. Tatsächlich wird Augmented Reality aus vielen Gründen immer nützlicher und effektiver, um die Nutzer- und Kaufreise zu optimieren, und Google hat das verstanden. Die Augmented Reality wird daher einen besonderen Platz in der Suchmaschine einnehmen, der die Navigation für alle Nutzer und Verkäufer im Internet immersiv und fesselnd macht. Bisher gibt es noch keine Ankündigungen von Google, wann diese Lösung für alle Websites und Unternehmen verfügbar sein wird.

google-filtermaker

Bisher gibt es noch keine Ankündigung von Google, wann diese Lösung für alle Websites und Unternehmen verfügbar sein wird.

Wie funktioniert Augmented Reality bei Google?

All dies ist möglich, weil die 3D-Integration von Objekten die Projektion über die Kamera des Smartphones des Benutzers ermöglicht. So kann ein Gepard in Ihrem Wohnzimmer erscheinen und Sie können den Moment sogar mit der "Capture"-Funktion festhalten.

Die einzige Einschränkung für eine Person, die auf diese Option zugreifen möchte, ist der Besitz vonein Android-Smartphone oder ein Tablet, das mit der ARCore-Version 1.9 kompatibel ist. Die Bedienung ist recht einfach, denn Sie müssen nur eine Google-Suche durchführen, nach dem kleinen Punkt "3D-Ansicht" suchen und dann die "AR-Ansicht" auswählen.